FF Matzen – Schwerer Verkehrsunfall (T1) auf der L 19 zwischen Matzen und Prottes

Datum: 14. August 2022 um 18:51
Dauer: 44 Minuten
Einsatzart: Technischer Einsatz
Einsatzort: Matzen
Einsatzleiter: V Klemens Widhalm
Mannschaftsstärke: 15
Fahrzeuge: ELF, KDO, LAST, RLFA 2000


Einsatzbericht:

Am 14. August 2022 wurde unsere Feuerwehr Matzen um 18:51 Uhr mittels Sirene, Blaulicht SMS und Pager zu einer Fahrzeugbergung (T1) auf die L 19 zwischen Matzen und Prottes alarmiert.

Bereits kurz nach der Alarmierung rückten insgesamt 15 Mann mit allen vier Einsatzfahrzeugen der FF Matzen – dem RLF 2000, ELF, LAST und dem Kommandofahrzeug samt Abschleppachse zum Einsatzort aus. 

Am Unglücksort stellte sich heraus, dass ein Pkw aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und im angrenzenden Ackerbereich zum Stehen gekommen war.

Die Lenkerin dürfte eine Unzahl an Schutzengeln gehabt haben und wurde nicht schwer verletzt vom Einsatzteam des am Unfallort eingetroffenen Rettungsfahrzeugs medizinisch versorgt. Weiters waren zwei Polizeifahrzeuge am Unfallort eingetroffen.

Von der Feuerwehr Matzen wurde unverzüglich die Einsatzstelle abgesichert und ein Brandschutz aufgebaut. Während die Exekutivbeamten noch bei der Unfallaufnahme waren, wurden seitens unserer Feuerwehr bereits die Fahrzeugbatterie abgeklemmt und die Verkehrsflächen für die Benutzung gereinigt und vorbereitet. 

Nach der Freigabe durch die Polizei wurde entschieden, dass das Unfallfahrzeug abgeschleppt und sicher gestellt wurde.

Nach ca. 40 Minuten war der Einsatz beendet, die FF Matzen rückte in unser Feuerwehrhaus ein und die Einsatzbereitschaft wurde wieder hergestellt.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle eingesetzten Einsatzkräfte für die hervorragende Zusammenarbeit und der verletzten Person eine baldige Genesung!