29. September 2011

Ablöse der Löschmannschaften beim Großbrand in Lasseereturn

Am 29.09.2011 wurde der Kommandant telefonisch darüber informiert, dass die Feuerwehr Matzen eine Ablöse für die Löschmannschaften, die seit rund 20 Stunden den Brand im Strohlager der Fernwärme Lassee bekämpften, stellen müßte. 6 Kameraden der FF Matzen begaben sich um 15:00 zum beorderten Treffpunkt mit den anderen Feuerwehren. Die Schicht in Lasse sollte um 16:00 beginnen und bis zum Brand aus um ca. 24:00 andauern.
An der Einsatzstelle angekommen bekam die Feuerwehr Matzen ihren Einsatzbefehl, der aus dem Ablöschen der immer wieder aufflackerten Glutnester bestand. Während eine Vielzahl von LKWs von Radladern beladen wurde, sorgten insgesamt 6 Rohre für die Brandbekämpfung. Während 4 davon das Arbeiten der Kettenbager direkt in der Halle überwachten, mußte mit 2 Rohren der Schaufelinhalt der Radlader beim Aufladen der LKWs abgelöscht werden. Das glosende Stroh wurde dann auf ein nahegelegenes Feld gebracht.
Um ca. 22:00 verließen die Radlader ein letztes Mal für diesen Abend die schwer beschädigte Halle. Nach den ersten „groben“ Aufräumungsarbeiten konnte die FF Matzen um kurz nach 23:00 den Einsatzort verlassen. Um ca. 24:00 konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Im Einsatz befindliche Fahrzeuge: RLF-A 2000
Mannschaftsstärke: 6

20110929_01 20110929_14 20110929_13 20110929_12 20110929_11 20110929_10 20110929_09 20110929_08 20110929_07 20110929_06 20110929_05 20110929_04 20110929_03 20110929_02

Hinterlasse eine Antwort