22. September 2020

Technische Hilfeleistungreturn

Am 22. September 2020 wurde die Feuerwehr Matzen um 15:37 Uhr mittels Sirene, BlaulichtSMS und Pager zu einer Technischen Hilfeleistung mit dem Zusatztext Verletztes Kind alarmiert. Unverzüglich begaben sich die Matzner Florianijünger ins Feuerwehrhaus um bei der Ausrückemeldung Näheres zu erfahren. Laut Disponent der Alarmzentrale wurden wir von der Leitstelle des Roten Kreuzes zur Personensuche und Tragehilfe nachalarmiert. Durch die genaue Wegbeschreibung der Anruferin, konnte der Einsatzort wenige Minuten nach der Alarmierung erreicht werden. Kurz nach der Ankunft kam uns der Notarzt mit dem verletzten Kind bereits entgegen. Nach kurzer Rücksprache mit dem Team des Roten Kreuzes konnten wir nach rund einer halben Stunde wieder abrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Im Einsatz befindliche Fahrzeuge: RLF-A 2000, KDO
Mannschaftsstärke: 17
sonstige Einsatzkräfte: RK Gänserndorf, Polizei