Flurbrand am 13. Juli 2021

Datum: 13. Juli 2021 um 16:52
Alarmierungsart: BlaulichtSMS, Pager, Sirene
Mannschaftsstärke: 15
Fahrzeuge: KDO, RLFA 2000
Weitere Kräfte: FF Schönkirchen-Reyersdorf, Polizei


Einsatzbericht:

Durch das anhaltend heiße und trockene Wetter steigt die Brandgefahr auch bei uns im Weinviertel. Am späten Nachmittag des 13. Juli 2021 musste deshalb unsere Feuerwehr Matzen zur Unterstützung der Feuerwehr Schönkirchen-Reyersdorf  zur Bekämpfung eines Flurbrandes ausrücken.

Seitens der Bezirksalarmierungszentrale Mistelbach wurden die Feuerwehren Matzen und Schönkirchen-Reyersdorf zur Bekämpfung eines Flurbrandes im Verlauf der L18 im Bereich des Wartberges alarmiert. Der Einsatz der Feuerwehr Matzen fand hierbei außerhalb ihres gewohnten Einsatzgebietes statt, da die Feuerwehr Schönkirchen-Reyersdorf unsere Unterstützung benötigte. Ihr HLF befindet sich zurzeit in Reparatur.

Die Feuerwehr Matzen rückte innerhalb weniger Minuten mit zwei Fahrzeugen, dem RLF 2000 und dem Kommandofahrzeug, besetzt mit 15 Kameradinnen und Kameraden aus und begab sich umgehend zum Einsatzort.

Vor Ort wurde ein Flurbrand vorgefunden, bei dem mehrere Quadratmeter eines abgeernteten Ackers an der L 18 betroffen waren. Unter Einsatz von zwei HD-Rohren konnte der Brand rasch eingedämmt und abgelöscht werden. Nachdem auch die Fläche rund um den Brandherd ordentlich gewässert wurde, wurde zur Sicherheit mit der Wärmebildkamera der Feuerwehr Matzen eine Endkontrolle auf etwaige Glutnester und Brandstellen durchgeführt und danach der Einsatz beendet.

Insgesamt 25 Feuerwehrmitglieder der beteiligten Wehren standen für ca. 30 Minuten im Einsatz. Danach konnte unsere Feuerwehr in das Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

DIE FEUERWEHR MATZEN ERSUCHT UM BESONDERE VORSICHT

Aufgrund der seit Tagen und Wochen herrschenden sommerlichen Temperaturen und Trockenheit kann bereits eine kleine Zündquelle zum Entflammen von verdorrtem Gras oder Unterholz führen.

Es herrscht akute Brandgefahr auf Wiesen, Ackerflächen und in Wäldern!

Aus gegebenem Anlass und wird nochmals um Beachtung der unten stehenden Vorsichtsmaßnahmen ersucht:

– kein Feuer im Bereich von Wald und Wiesen (Lager- und Grillfeuer,

  Verbrennen von Laub, etc.) entzünden !

– keine Zigaretten wegwerfen (auch nicht aus dem Autofenster)

– keine Flaschen wegwerfen – diese können durch den „Brennglas-Effekt“

  zum Ausbruch eines Brandes führen

– Vorsicht beim Parken des Pkws im trockenen Gras: ein heißer Katalysator

  kann zur Zündquelle werden.

Weiters melden Sie, wenn möglich, einen Brand bereits in der Entstehungsphase.

Zögern Sie daher nicht und verständigen Sie die Feuerwehr über die

FEUERWEHR-NOTRUFNUMMER:  122