Sturmeinsatz

Datum: 30. Januar 2021 um 10:30
Einsatzart: Technischer Einsatz
Mannschaftsstärke: 7
Fahrzeuge: RLFA 2000


Einsatzbericht:

Für den 30. Jänner 2021 wurden von der ZAMG für den Raum Matzen Windböen zwischen 40 und 80 km/h vorausgesagt.
Tatsächlich fiel diesem Winddruck eine Telefonleitung der OMV zum Opfer und wurde im Bereich der L 19 (zwischen Matzen und Prottes) heruntergerissen.
Da es hierdurch zu einer Gefährdung des Verkehrs auf der Landesstraße kam, wurden umgehend die Feuerwehr Matzen mit anderen Einsatzorganisationen und dem Gebrechendienst der OMV verständigt. Aufgrund der Covid –Bestimmungen und des nicht zeitkritischen Einsatzes, wurde nur eine Kleingruppe alarmiert. Kurz nach der Alarmierung um 10:30 Uhr rückten das RLF und das Kommandofahrzeug mit insgesamt 7 Mann Besatzung aus.
Es wurde seitens der Feuerwehr Matzen die Unfallstelle weiträumig abgesichert, der Verkehr geregelt und Unterstützungsleistungen bei den Aufräumarbeiten getätigt. Innerhalb kürzester Zeit konnte mit vereinten Kräften die Gefahrenstelle beseitigt werden und die Feuerwehr Matzen sodann wieder einrücken. Nach ca. 1 Stunde wurde wieder Einsatzbereitschaft hergestellt.