T1- Überschwemmung

Datum: 5. Juni 2024 um 10:05 Uhr
Alarmierungsart: BlaulichtSMS, Pager, Sirene
Dauer: 14 Stunden 40 Minuten
Einsatzart: Technischer Einsatz
Einsatzort: Deutsch-Wagram
Einsatzleiter: OBI Bernhard Etzersdorfer
Mannschaftsstärke: 6
Fahrzeuge: ELF
Weitere Kräfte: 25 Feuerwehren des Bezirkes Gänserndorf, Bürgermeisterin Deutsch Wagram, NÖ Landesregierung- Abteilung Wasserbau, Stadtgemeinde Deutsch Wagram


Einsatzbericht:

Schwere Unwetter mit großen Regenmengen sind bereits am Abend des 03.06.2024 im Bereich Wolkersdorf im Weinviertel (Bez. Mistelbach) und Großrußbach (Bez. Korneuburg) nieder gegangen und haben zu einem großen Einsatzaufkommen der örtlichen Einsatzkräfte geführt sowie zu einem Wasserstand des dort verlaufenden Rußbaches, welches über einem 5 jährigen Hochwassers liegt.
Diese Folgen des Unwetters haben mit der Zeit auch zu einem größeren Einsatz am Vormittag des 05.06.2024 geführt, wo es zu einem Dammbruch des Rußbaches zwischen Großengersdorf und Deutsch-Wagram gekommen ist.

Nachdem die örtlichen Einsatzkräfte bereits gegen 8 Uhr alarmiert wurden, wurde die FF Matzen (Drohnenteam) mit weiteren Kräften aus dem Bezirk Gänserndorf kurz nach 10 Uhr nachalarmiert.
Nach dem Eintreffen im Bereitstellungsraum, welcher sich in der Rußbachstraße in Deutsch-Wagram befunden hat, unterstützen wir die örtlichen Einsatzkräfte beim Aufbau der Einsatzleitung. Weiters führten wir Lageerkundungen mit der Drohne durch, um für die Einsatzleitung ein Gesamtbild der Schadenslage erstellen zu können.
Im Verlauf des Einsatzes wurden weitere Flüge durchgeführt, um die Entwicklung des überfluteten Gebietes, welches sich zum Glück nur auf landwirtschaftliche Ackerflächen beschränkt, zu dokumentieren.


Die Einsatzkräfte der FF-Matzen waren vom 05.06. 10:10 Uhr bis 06.06. 00:45 Uhr im Einsatz.