Türöffnung zur Rettung einer verletzten Person

Datum: 19. Dezember 2021 um 01:05
Dauer: 40 Minuten
Einsatzart: Technischer Einsatz
Einsatzort: Matzen
Einsatzleiter: HFM Christoph Wetska
Mannschaftsstärke: 7
Fahrzeuge: RLFA 2000


Einsatzbericht:

Am Sonntag, dem 19. Dezember 2021 wurde unsere Feuerwehr um 01:05 Uhr mittels Sirene, Pager und BlaulichtSMS zu einer Türöffnung gerufen. Kurz darauf rückten 7 Mann der Feuerwehr Matzen mit unserem RLF 2000 zur besagten Einsatzadresse in Matzen aus.

Am Einsatzort angekommen, wurde durch den Einsatzleiter HFM Christoph Wetska die Einsatzstelle erkundet und Sprechkontakt mit einer durch einen Sturz verletzten Person im Inneren aufgenommen.

Der Zugang zur verunfallten Person wurde für die anwesenden Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei zusätzlich durch eine versperrte Eingangstür erschwert, bei welcher der Türschlüssel auf der Innenseite angesteckt war. Eine Aufsperrmöglichkeit war somit nicht möglich Weil eine Gefahr für Menschenleben bestand, wurde von der Einsatzleitung der Feuerwehr eine Türöffnung mittels Brecheisen und Halligan Tool angeordnet. Bis zum Eintreffen der bereits alarmierten Rettungskräfte wurde für die verletzte Person sofort eine Erstversorgung durch den anwesenden Sanitäter der Feuerwehr gewährleistet. Hierbei wurden alle geltenden COVID-19-Vorschriften und Maßnahmen genauestens eingehalten.

Nachdem die verletzte Person der Rettung übergeben werden konnte, wurde von den Mitgliedern unserer Feuerwehr noch eine provisorische Verschließung der geöffneten Eingangstür durchgeführt. Danach konnten alle Einsatzkräfte von der Einsatzstelle wieder abrücken. Um ca. 01:45 Uhr konnte der Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft nach der Desinfektion aller benötigten Gerätschaften und der Fahrzeuge wieder hergestellt werden.